Petition Waffengesetz

Sehr geehrte Kunden,

in den letzten Jahren bekamen Sie von mir schon einige NEWSLETTER zum Thema “Waffenrecht” bzw. geplante Waffenrechtsverschärfungen.

Sie bekamen auch schon einen Link zur Mitzeichnung einer Petition auf der Plattform “OpenPetition”.
Diese – sehr erfolgreiche Petition – wollen unsere Politiker nicht anerkennen, da sie nicht auf dem offiziellen Bundestagsserver gelaufen ist.

Daher wurde am 02.11.2019 eine Petition auf eben diesem aufgemacht, für die man nur noch bis ÜBERMORGEN (12.12.2019) zeichnen kann!!

Es geht nicht um die notwendige Stimmenzahl von 50.000 Stimmen (lächerlich angesichts der Anzahl an Jägern und Sportschützen…und dennoch immer wieder eine Zitterpartie) – diese wurden durch den unermüdlichen Einsatz von Katja Triebel, BDS-Präsident Friedrich Gepperth, weiteren Ehrenamtsträgern und auch vielen engagierten Schützen und Jägern erreicht.

Es zählt jede Stimme – jede Petitionsstimme ist eine potentielle Wählerstimme!!

Es geht um unsere Passion, Leidenschaft, Hobby – und letztendlich unsere Freiheit.
Die geplanten Verschärfungen greifen nicht bei den Kriminellen – sie greifen letztendlich nur beim normalen Bürger und machen diesem das Leben schwer.
Placebo-Politik vom Allerfeinsten. Die großen Aufsprecher unter den Politikern an vorderster Front haben keine Ahnung. Die Absicht der Hintermänner ist durchschaubar.

Wenn Argumente nicht greifen und Inhalte nicht zählen, helfen also nur noch die Wählerstimmen, die durch die Zeichner einer solchen Petition gespiegelt werden.

Ich hoffe, dass die Politiker auch begreifen, dass hinter den Petitionszeichnern aber auch noch Familien und Freunde stehen, die ein entsprechendes restriktives wie nutzloses Gesetz abstraft und den beteiligten Parteien die Unterstützung versagt.
Und natürlich auch die Vielzahl der Waffenbesitzer (ein vielfaches der letztendlichen Petitions-”Zeichner”) die aus Unwissenheit oder Bequemlichkeit nicht mitzeichnen.

Alle diese Stimmen müssen diese unverantwortlichen Politiker merken!

Nehmen Sie sich die 2 Minuten. Bitte folgen (oder kopieren Sie) nachfolgenden Link zur BDS-Seite. Hier finden Sie alles weitere (und auch den Link zur Bundestagsseite).

Frist 12.12.2019 !!

http://www.sendcockpit.com/appl/ce/software/code/ext/_ns.php?&uid=7bc4e7c52178a27510ae55af61789d95

* * * * * * * * * *

Weitehin eine interessante Veranstaltung zum Thema:

Vorstellung des aktuellen Standes der Waffengesetzgebung

Freitag, 13.12.2019 um 19.00 Uhr in der Stadthalle in Lichtenfels

Es trägt vor: MdB Marc Henrichmann

Podiumsdiskussion: MdB Emmi Zeulner, MdB Marc Heinrichmann, Christian Kühn (1.Landesschützenmeister des BSSB), Hans-Peter Gäbelein (Referent Waffenrecht BSSB), Sigrid Schuh (Präsidentin BBS), Friedrich Gepperth (Präsident BDS)

* * * * * * * * * *

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und Mitwirkung!

 

Grüsse,

Stefan Geus

www.waffen-geus.de

Waffen Geus
Jäckstraße 35
96052 Bamberg
Tel. 0951/700 966 20

Information Munitionsverkauf

ACHTUNG: ich möchte darauf hinweisen, dass der Erwerb von Munition nur bei Vorlage der original Erwerbsberechtigung möglich ist!
Diese ist nicht nur zum Erwerb, sondern auch beim Transport mitzuführen. Kopien, Abphotographien auf Smartphones etc. können nicht akzeptiert werden.

D.h. für den Jagdscheininhaber: Jagdschein im Original beim Erwerb von Patronen für Langwaffen. Für Kurzwaffenpatronen WBK im Original mit dem entsprechenden Stempel zur Munitionserwerbsberechtigung.

D.h. für den Sportschützen: WBK grün im Original mit dem entsprechenden Stempel zur Munitionserwerbsberechtigung.
Bzw. WBK gelb im Original.